Mittwoch, 28. Juni 2017

Theo - logisch mit Hund

Diese ganzen Blog Einträge bis jetzt spiegeln meine Gedanken, Erkenntnisse, Inspirationen aus und über die Natur. Damit ist das Ganze aber schon wieder so ein Gegenüber-Ding mit einer Tendenz zu Ich=Subjekt und Natur=Objekt. Dabei geht es mir in letzter Zeit immer öfter so, dass ich mich mit allem in der Natur tief, tief verbunden fühle. Ich sehe nicht den Fluß, ich bin der Fluß. Oder etwas in mir ist auch der Fluß. Neulich beim Autofahren flog eine Krähe neben mir her. Und auf einmal war es so, als ob etwas in mir dort fliegt, die gleichen Kurven macht, sich in die Lüfte erhebt. So erlebe ich immer mehr Verbundenheit mit anderen Wesen.
Das nichtmenschliche Wesen aber, mit dem ich am tiefsten verbunden bin, ist mein Hund Rocky. Er ist mein tierischer Soulbrother. Mit ihm verbringe ich die meiste Zeit. Mit ihm streife ich durch die Wälder und Felder. Durch ihn bekomme viele neue Einsichten über Gott und die Welt. Mit anderen Worten, mit dem Hund bin ich theologisch unterwegs.
Darüber werde ich demnächst mehr raus bringen. Kleine Ankündigung: Rocky und ich sind am Überlegen, einen YouTube Kanal aufzumachen. Ich mit dem Künstlernamen "Theo" und er selbst als Rocky. Und dann heißt es: Theo-logisch mit Hund!

Freitag, 2. Juni 2017

Grüne Gedichte

Und ob ich schon wanderte in der grünen Kathedrale,
früh morgens am Beginn des neuen Tages,
der erste  Mensch in den Wäldern.
Das heilige, strahlende Licht bricht sich durch die Stämme.
Und alles singt.
Singt dir dies Liebenslied der Schöpfung,
du Freund und Liebhaber des Lebens,
Gott-Göttin, die du alles geschaffen hast
und alles liebst, was da ist.
Meine Seele breitet ihre Flügel aus,
ich bin eins mit allem
und alles ist eins mit mir.
Ich brülle mein archaisches Yo-hoo in die Weite der Welt.
Ich fange an zu rennen, laufe mit aller Kraft,
mit ganzem Herzen und mit wachem Geist-

in deine ausgebreiteten Arme.